Blindengeldkampf - Hände weg vom Blindengeld! - Aufruf zur Demonstration am 16. Oktober in Kiel

Es geht auf die Straße! Und alles, was nach Kiel reisen kann, sollte nach Kiel reisen. 

Denn beim Blindengeldkampf in Schleswig-Holstein zählt jeder Kopf. Am Samstag, den 16. Oktober, findet in der Landeshauptstadt eine bundesweite Demonstration im Rahmen der Kampagne "Hände weg vom Blindengeld" statt. Mit dem Rückhalt der Selbsthilfe aus ganz Deutschland möchte der Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein (BSVSH) den Druck auf die Politik erhöhen und lautstark gegen die drohende Halbierung des Landesblindengeldes protestieren.
"Schleswig-Holstein ist überall", sagt unsere Präsidentin Renate Reymann. "Wenn wir uns hier nicht erfolgreich zur Wehr setzen, werden andere Landesregierungen folgen und ebenfalls versuchen, unseren Nachteilsausgleich zu stutzen. Das können wir nicht zulassen. Auf Deutschland rollt eine Sparwelle von nie dagewesenem Ausmaß zu. Deshalb müssen wir jetzt klarmachen: Das Blindengeld darf nicht zu einem Notgroschen für klamme Landesregierungen verkommen. Der Blindengeldkampf in Schleswig-Holstein geht uns alle an und fordert uns alle heraus. Lassen Sie uns gemeinsam kämpfen für eine soziale Leistung, die auch ganz aktuell von der Behindertenrechtskonvention gefordert wird."

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein ruft alle Landesvereine und korporativen Mitglieder des DBSV auf, Gruppenreisen per Bus oder Bahn zur Blindengeld-Demo nach Kiel zu organisieren. An der Seite des BSVSH werden der Paritätische Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein, der Sozialverband Deutschland und die Gewerkschaft ver.di stehen. Um die Allianz der Blindengeldkämpfer noch zu verbreitern, laufen weitere Gespräche.

Die Teilnehmer der Demonstration sammeln sich am 16. Oktober ab 12 Uhr auf dem Vorplatz des Kieler Hauptbahnhofs. Gegen 13 Uhr startet der Protestzug und führt durch die Innenstadt zum Rathausplatz, wo eine Kundgebung geplant ist. Veranstaltungsende ist gegen 17 Uhr. Die Farbe der Demo ist Gelb, so wie bei allen Aktivitäten der Kampagne "Hände weg vom Blindengeld". Wer noch ein gelbes Protest-T-Shirt mit dem Kampagnenlogo oder eine gelbe Baseball-Kappe braucht, kann seine Bestellung an die Geschäftsstelle des BSVSH richten (Adresse siehe unten) und damit auch die Kampfkasse des Vereins etwas aufbessern. T-Shirts in größerer Zahl - am besten in 20er-Paketen - sollten möglichst bis 20. September bestellt werden, damit keine Lieferengpässe entstehen. Der Solidaritätsbeitrag je T-Shirt beträgt 10,- Euro.

In der BSVSH-Geschäftsstelle erhalten Sie dabei gern auch weitere Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten etc.

Hintergrund:
Ende Mai wurde bekannt, dass die Schleswig-Holsteinische Landesregierung ab 2011 im Rahmen ihres Sparpakets eine Halbierung des Landesblindengeldes von 400 auf 200 Euro plant. Nach drei Kürzungen seit 1994 würden blinde Menschen damit nur noch knapp 33 Prozent des festgelegten Blindenhilfebedarfs erhalten. Um einen angemessenen Nachteilsausgleich zu sichern, kämpft der Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein auf politischer Ebene und mit zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Aktionen für den ungekürzten Erhalt des Landesblindengeldes.

Mehr Infos zur Blindengeld-Demonstration am 16. Oktober:
Geschäftsstelle des BSVSH, Memelstr. 4, 23554 Lübeck, Michael Meier oder Anja Schliewe, Tel.: 04 51 / 40 85 08-0, Fax: 04 51 / 40 75 55, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ;
Ulf Dollerschell, BSVSH-Vorstand, Tel.: 0 45 22 / 764 92 66, Mobil: 01 75 / 338 26 82;
Detlef Böhning, BSVSH-Vorstand, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; www.bsvsh.org

Von Thüringen wird ein Bus nach Kiel fahren. Für die Fahrt fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 20,00€ an. Bitte melden sie sich in unserer Geschäftsstelle bis spätestens 25.09.2010 an. Weiterhin werden einige Mitglieder aus Mitte- und Nordthüringen per Bahn nach Kiel fahren.

Bus max. Sitzplätze Abfahrtsort Reisetag Abfahrtszeit
1 35 Gera - Busbahnhof 15.10.2010 10.00 Uhr
Bemerkung: vorbehaltlich einer bestätigten Zimmerreservierung