Ausflug nach Arnstadt

Am 24. Juni 2009 trafen sich interessierte Mitglieder unseres Verbandes zu einer Tour nach Arnstadt. Die älteste Stadt Thüringens sollte von uns erobert werden. Dank Fördergeldern der Sparkasse Mittelthüringen war dies möglich. Mit einem Regionalbus starteten wir vom Intercity-Hotel am Bahnhof nach Arnstadt. 

Dort wurden wir vom Stadtführer, einer Nonne und dem Rollfiets in Empfang genommen. Unsere erste Stadion war die Schlossruine Neideck. Die romantische Wasserschlossruine liegt direkt in der Innenstadt.1273 wurde die Burganlage das erstemal erwähnt. Hier gab es die Möglichkeit das Stadtmodel “Arnstadt um 1740“, den Erfurter Dom, die Bachkirche oder die Liebfrauenkirche und andere Bauwerke in Miniatur zu bewundern und zu betasten. Im Innenhof waren 14 Arme nötig um die alte Blutbuche zu umfassen.

Weiter ging es durch die Altstadt, zur Bachkirche. Von 1703 bis 1707 war Bach dort als Organist tätig. Hier kamen wir in den Genuss, Orgelklängen zu lauschen. Auf dem Marktplatz betasteten die Mitglieder das gegossene Denkmal des „Jungen Bach“. Das nächste Ziel war nun das Gasthaus zur „Goldenen Henne“. Dort ließen wir uns das Mittagessen schmecken.

Nach einer kurzen Verschnaufpause und wohl gestärkt war unsere letzte Stadion des Tages die Wolf Süsswaren GmbH. Nach einer kurzen Information über das Werk wurde die Möglichkeit des Werksverkaufes rege von unseren Mitglieder genutzt.

Gegen 15 Uhr traten wir unsere Heimreise an.

Ausflug nach Arnstadt Ausflug nach Arnstadt

Ausflug nach Arnstadt Ausflug nach Arnstadt